Update 2: brechende Tastenkappen bei der QPad MK-80

Am 16. Januar berichteten wir von brechenden Tastenkappen bei der QPad MK-80 als Update zu unserem Review dieser Tastatur. Nun hat sich der Support von QPad aus Schweden zu Wort gemeldet – mit zwei positiven Nachrichten.

Auf unsere Anfrage gab der Support Bescheid, dass es sich um kein bekanntes Problem handle. Daraus schließe ich, dass bislang (zum Glück) wohl nur wenige Nutzer betroffen sind. Auch die QPad MK-85 eines Freundes, der diese seit über einem Jahr einsetzt, weist keinerlei Anzeichen von Kappendefekt wie meine MK-80 auf.

Des Weiteren werde von QPad selbstverständlich innerhalb der Garantiezeit jegliche defekte Kappe tauschen. Selbst nach Ablauf der Herstellergarantie ist es offenbar nicht aussichtslos, sich an den QPad-Support zu wenden, da dieser laut eigener Aussage sehr wahrscheinlich trotzdem Ersatz stellen wird.
So wurde mir auch ein Austausch aller angebrochenen Kappen angeboten, obwohl meine MK-80 sich nicht mehr im Garantiezeitraum befindet. Verschlechtert hat sich bei dieser die Situation bislang glücklicherweise auch nicht.

Stem der Esc-Taste (O-Ring für Foto abgenommen)
Stem der Esc-Taste (O-Ring für Foto abgenommen)

Hier noch das Statement im originalen Wortlaut:

This is not a known issue for us and if the key-caps would break during the warranty period we would absolutely ship out new key-caps for the customer, most likely even if the warranty is over aswell.

Insgesamt verhält sich der Support von QPad nach meiner Einschätzung damit vorbildlich. Im ersten Beitrag zu diesem Thema haben wurde ja schon geklärt, dass die Garantie nicht von einem Kauf im Ausland beeinflusst wird.

Schreibe einen Kommentar