The WhiteFox – Tune it up! – Nachtrag

Bereits am 05.08.2016 habe ich mein Review über die WhiteFox geschrieben. Hier könnt ihr das ganze gerne nochmal nachlesen: https://www.mecha-blog.de/the-whitefox-die-wohl-schoenste-65-mecha-der-welt/

Ich habe die WhiteFox jetzt schon ein bischen was in meinem Besitz und es hat sich das ein oder andere getan. Ich habe sie noch weiter aufgewertet. Wenn sie für mich vorher auf einer Scala von 1 bis 10 eher eine 8 war, ist sie jetzt eine 9,5.
Doch was genau ich getan habe, bzw. hab machen lassen, könnt ihr jetzt nachlesen. Und ob es sich lohnt oder nicht, muss letztendlich jeder selbst entscheiden! Aber eins vorweg: Es lohnt sich!

1. Tobis magische Hände

Ich habe schon länger Kontakt zu Tobi aus dem CB-Forum. Der nette Herr hat auch schon meine Ducky BlackMamba auf ein völlig neues Niveau gehoben und ich weiß seine Arbeit und vor allem sein Wissen über Mechas sehr zu schätzen. Daher habe ich mich mal ein wenig mit ihm über die WhiteFox unterhalten und wir kamen zu dem Ergebnis, dass sie noch mal auf seinen Tisch landen sollte.
Zwei Dinge hat er letztendlich gemacht.

1.1 Ergo-Clear in Perfektion

img_20161018_140925Das ist die wohl effektivste und kostspieligste Änderung. Ich fand die WhiteFox ja schon vorher sehr nett bzw. war von ihr sehr angetan und habe den Kauf nie bereut, aber nachdem sie gut drei Wochen bei Tobi war, war das ganze doch nochmal deutlich merkbar besser. Sowohl haptisch als auch optisch.

Aber eins nach dem anderen. Angefangen hat er damit, die Switches neu zu luben. In dem Fall hat er sich sowohl den Stems als auch den Federn angetan. Die Federn zu luben hat jedoch nur den Grund, ein mögliches Pingen dieser auszuschließen. Also bei mir pingt da nix mehr. Aber das hat es auch schon vorher nicht. Desweiteren hat er die Stems erneut gelubt und es fühlt sich jetzt so ultra butterweich an und vorallem extrem homogen.  Und auch etwas leiser. Auch wenn das vielleicht etwas Einbildung sein kann.

img_20161018_140823Ich sage es hier auch nochmal gerne. Das beste, was man seiner Mecha antun kann, ist es schlicht, sie zu luben. Man hat danach einfach einen völlig anderen Switch.
Und Tobi ist ein Perfektionist. Er ist einfach ein Mensch, der sich durch das luben durchquält und auch dafür sehr lange und man auch mächtig viel Geduld braucht. Das ist sehr hoch einzuschätzen, was er da für mich getan hat.

Um es sich auch mal etwas vorstellen zu können, habe ich auf Wunsch mal ein paar Soundfiles vorbereitet:

  1. WhiteFox mit O-Ringen auf Tischplatte: http://vocaroo.com/i/s1x9o2oGLGDZ
  2. WhiteFox mit O-Ringen auf Mauspad: http://vocaroo.com/i/s08jaUhqkK1W
  3. Ducky Black Mamba mit O-Ringen auf Mauspad (Referenz): http://vocaroo.com/i/s1bnUcccV8if

1.2. Shining Golden

img_20161018_140812Das nächste Highlight, weswegen ich lange mit ihm geskypt habe und eigentlich eher dagegen war, sind die LEDs. An sich brauche ich das nicht. Ich schreibe meist blind und meine Caps lassen eh kein Licht durch.
Aber wenn Tobi schon mal seine Hände dran hat, bat ich ihn einfach die beigefügten Standard-LEDs in weiß einzulöten. Man weiß ja schließlich nie. Was auch für ihn kein großer Aufwand gewesen wäre.

ABER!!! Ich habe ja geschrieben, dass einer der großen Pluspunkte der WhiteFox das Öffnen der einzelnen Switches ist, ohne diese auslöten zu müssen. Das ist allerdings nicht mehr möglich, wenn man die Standard-LEDs einlötet. Also wurde das verworfen. Seine nächste Idee waren Sip-Sockets. Da sind mehr oder weniger eingelötete Steckplätze für LEDs. Man kann also damit auch LEDs einfach und simpel wechseln und somit auch wieder den Switch öffnen.
img_20161018_140755Ich war begeistert und wollte das unbedingt haben; auch wenn es etwas teurer ist. Nach kurzem Gespräch, welche Farbe und so weiter und so fort stellte sich leider heraus, dass dann nur noch Caps mit SA-Profil verwendet werden könnten, da die LEDs dann sehr weit nach oben wegstehen würden und Platz unter den Caps bräuchten.

Da das für mich keine Option ist, waren wir fast an dem Punkt zu sagen, dass wir keine LEDs verbauen. Doch letztendlich habe ich LEDs und zwar In-Switch-LEDs. Die können auch durch den Switch scheinen weil Tobi das Tops der MX-Clears durch Tops von Gaterons getauscht hat, die bekanntlich durchscheinen sind.
img_20161013_162849Als Farbe wählte ich „warmes weiß“, was aber eher nach Gold aussieht und richtig nett zwischen den Caps durchscheint und ein richtiger Hingucker in meinen Augen ist. Ich bin, obwohl ich nie ein großer Fan von LEDs bin, sehr begeistert von der mir vorliegenden Lösung.

Durch die PCB-Programmierung der WhiteFox ist die LED-Helligkeit im übrigen stufenlos einstellbar. Ich habe versucht, das hellste und das dunkelste mal darzustellen. Ich finde das sieht extrem nice aus!

 

 

2. Neue Caps

img_20161018_140658Wie auf den oberen Bildern schon zu erkennen ist, habe ich mir auch über den im CB-forum durchgeführten Groupbuy Tai-Hao-Caps in Grau-Schwarz mit violetter Schrift gegönnt und muss sagen, dass die echt richtig nice sind.
Schön griffig, extrem raue Oberflächig und optisch wirklich schöner als ich bei violett gedacht hätte. Aber finde es angenehmer als eine scharfe weiße Beschriftung.

Endlich habe ich also auch gescheite ISO-DE-Caps auf der WhiteFox, die auch wie ich finde, optisch super passen.

3. Eigenleistung Basteltag

Ich selber wollte aber auch etwas Hand anlegen und beim Caps wechseln habe ich direkt noch ein paar Sachen mehr gemacht:

p1160620 p1160625

Was sehen wir denn da alles auf den Bildern? Also, wir sehen eine Holz-HBA, die ich bei Massdrop bestellt habe und von der ich sehr angetan bin. Finde sie deutlich angenehmer als die „weichen“ Leder-HBAs. Kann also wirklich jedem nur empfehlen eine harte HBA zu nehmen.

Des Weiteren sieht man dort direkt daneben ein neues Case für die WhiteFox, da das alte Case einen Riss hatte und auch nicht den Aufdruck auf der Rückseite besaß. Massdrop hat uns eine neue zukommen lassen.

p1160642 p1160634 p1160637

Dann sieht man natürlich die WhiteFox und die Tai-Hao-Caps und auf der ganz rechten Seite unten QMX-Clips von Uniqey, die ich eigentlich verbauen wollte. Aber da die nur für PCB-mounted Switches hergestellt wurden, konnte ich sie doch nicht nutzen.
Angeblich sollen aber zum Jahresende auch welche für Plate-mounted Switches kommen. Da bin ich auch schon sehr gespannt.

Dann sind zwei verschieden Schmiermittel zu sehen. Zum einen das Liqui Moli „Schmier Fix“, mit dem man ausschließlich die Costar-Stabis lubt, damit die großen Tasten keine oder kaum Metallgeräusche mehr von sich geben. Die kleine Investition lohnt sich auf jeden Fall immer!
Das andere ist das Öl von Victorinox (Schweizer Taschenmesser). Damit kann man auch die Federn luben. Da das Tobi aber schon gemacht hatte, nutze ich es für etwas anderes. Und zwar für die Kreuzaufnahmen der Stems. Denn gerade bei den Clear- und White-Switches sitzen die Caps extrem fest auf den Stems. Als ich die Caps für meine alten ABS-Caps entfernt hatte, kamen mir beim „ziehen“ ab und an die Switches entgegen. Um das zukünftig zu verhindern, habe ich die Kreuzaufnahmen leicht mit dem Öl behandelt. Damit gehen dann die Caps leichter von den Stems und die Switches bleiben in der Mecha.

Impressionen vom Basteltag:

p1160645 p1160632

p1160631 p1160629

 

4. Fazit: White Fox – Update

Es lohnt sich enorm, eine Stock-Mecha nochmal richtig zu behandeln. Man gewinnt dadurch so viel mehr, dass man immer das kleine Geld investieren sollte. Die LEDs sind Luxus und an sich eigentlich nicht notwendig. Aber genau die bilden für mich das i-Tüpfelchen auf einer nahezu perfekten Mecha.

Für die Zukunft sind noch neue Caps und ein neues Kabel in Arbeit. Da warte bei beiden noch auf den Start des GB bzw. auf die Auslieferung des Kabels passend in Grau-Schwarz 😉

So, dann möchte ich euch noch mit ein paar schönen Fotos den Blog-Eintrag versüßen. Ich hoffe, ihr hatte viel Spaß beim Lesen!

 

p1160648 p1160650 p1160649 img_20161018_141040 img_20161018_141029 img_20161018_141017 img_20161017_170904 img_20161017_170832 img_20161018_141746 img_20161018_141737 img_20161018_141714 img_20161018_141653 img_20161018_141638 img_20161018_141455 img_20161018_141451

 

 

Schreibe einen Kommentar