Notiz: MSTG Mk.II nun in anderen Händen

Ja, das Projekt MSTG Mk.II existiert noch – der Verantwortliche bei Mecha-Blog.de hat aber gewechselt. Das Was, Wie, Warum und Hintergründe gibt es hier.

Mecha-Blog steht weiter für das MSTG Mk.II.
Mecha-Blog steht weiter für das MSTG Mk.II.

Das MSTG Mk.II (Mechanisches-Switch-Test-Gerät Mark II) soll weiterhin entstehen und wie das originale MSTG durch die Lande ziehen und möglichst vielen die richtige Schalterwahl erleichtern.
Während das originale MSTG „nur“ verschiedene Cherry-Schalter, Tastenkappen-Materialien und O-Ringe abdeckt, ist das erklärte Ziel des Mk.II zusätzlich weitere andere Schalter zu demonstrieren. Zu diesem Zweck wurden bereits Matias-Schalter (linear, clicky und quiet) sowie Razer-Switches (orange und grün) akquiriert. Cherry selbst hat mittlerweile außerdem auch Schalter an uns gesendet (blau, braun, schwarz, rot).

Die Planung und Verantwortung für das MSTG Mk.II lag bisher bei mir, c137. Doch aus Zeitmangel kann ich persönlich einfach nicht so viel beitragen wie ich mir das wünschen würde.

Daher haben wir Mecha-Blogger uns abgesprochen mit dem Ergebnis: Jochen (aka r3m4ayo) übernimmt die organisatorische Seite – er hat auch schon als Leiter der MSTG-Tour(en) Erfahrung auf dem Gebiet. Philipp (aka Amr0d) ist ab sofort zuständig für die Herstellung des MSTG Mk.II. Ihm habe ich auch schon die vorhandenen Teile und Schalter zukommen lassen. Er steht auch (wieder mal) in Kontakt mit Kaihua, um auch Kailh-Schalter in das Mk.II zu bekommen.
Auch Topre, Greetech und Gateron stehen noch auf der Liste.

Damit gibt es also zwei gute Leute, die sich eines nicht zu unterschätzendes Projekts annehmen. Das MSTG Mk.II ist nämlich um ein vielfaches komplexer als das originale MSTG („MSTG classic“? 😀 ), nicht zuletzt deswegen, weil man einfach mehr Platz für die ganzen Schalter braucht. Zudem sind ja nicht alle Schaltertypen passgleich. Daraus ergibt sich dann natürlich auch ein größerer zeitlicher Aufwand.

Jedenfalls viel Spaß und Erfolg meinen beiden Kollegen – und vielen Dank an alle Unterstützer des ersten und zweiten MSTG!

Schreibe einen Kommentar