UNIQEY: Spannende Entwicklungen und Keycaps Made in Germany

Deutschland mag zwar das Heimatland Cherrys sein, doch was Keycaps und anderes Tastaturzubehör für Cherry-Produkte angeht? Ein einziges Ödland.

Etwas fing an sich zu bewegen als sich Cherry im Jahr 2011 entschloss, keine Tastaturen mit Doubleshot-Caps mehr anzubieten und die entsprechenden Maschinen an den langjährigen Industriepartner GMK verkaufte.

Doch viel änderte sich auch dann nicht an der Situation für Endkunden. Es gab zwar einige erfolgreiche Groubuys (z.B. für Keycaps im legendären Dolch-Design und sogenannten „Moogle-Kits“ zur Ergänzung historischer Cherry Doubleshot Sets für moderne Tastaturen), aber oft wurden auch die Mindestabnahmemengen nicht erreicht.

Für großes Aufsehen sorgte daher 2014 die Meldung, dass GMK in den Endkundenmarkt einsteigen möchte. Unter der Domain uniqey.net waren ein paar Renderbilder und ein Formular für den Empfang eines Newsletters erreichbar.

Mittlerweile sind neue Details bekannt geworden!

Der Newsletter fing an mit der Einleitung:

Wir arbeiten derzeit unter Hochdruck an der Fertigstellung des Webshops für unsere neue UNIQEY-Produktlinie, die ab Frühjahr 2015 verfügbar ist und bezüglich Materialien, Qualität und Individualität neue Maßstäbe setzen wird.

Seit fast 25 Jahren entwickeln und fertigen wir für unsere weltweiten Kunden hochfunktionale und langlebige Keyboards. Mit der UNIQEY Produktfamilie richten wir uns nun erstmals speziell an anspruchsvolle Privatkunden, die diese Eigenschaften ebenfalls zu schätzen wissen.

 

Die wirklich interessanten Neuigkeiten kamen aber erst danach:

Keyboards mit mechanischen Tastenmodulen bieten seit jeher unübertroffene Werte hinsichtlich Zuverlässigkeit, Langlebigkeit und Präzision. Mit dem QMX-Clip haben wir ein Produkt entwickelt, das sich einer der letzten Herausforderungen dieser Keyboards annimmt:

Der Reduzierung der Betätigungsgeräusche

Die Besonderheit dieses Aufsteckelements ist eine Geräuschdämpfung in beide Richtungen, d.h. sowohl beim Betätigen als auch beim Loslassen der Taste. Mit dem QMX-Clip realisieren wir eine wissenschaftlich bestätigte Geräuschreduzierung von 10 db(A).

Das Ergebnis ist ein völlig neues Schreibgefühl mit bisher unerreichter Geräuschdämpfung.

Der QMX-Clip wird als Konfigurationsoption für unsere brandneue UNIQEY-Produktserie zur Verfügung stehen. Darüber hinaus wird der QMX-Clip aber auch als Einzelprodukt erhältlich sein.

 

Das Video dazu ist dann auch tatsächlich auf YouTube zu finden:

 

Interessante Dinge waren auch anderswo zu lesen. Am interessantesten wohl das Bild dieses Posters von einer Messe:

UNIQEY-Stand auf der electronica 2015
UNIQEY-Stand auf der electronica 2015

Unter der Überschrift

„ZUM RANTASTEN: UNIQEY-KEYBOARD auf der electronica: Mehr als 3 Mio. Konfigurationsmöglichkeiten, Aluminiumgehäuse aus hochfestem eloxiertem Leichtmetall, abriebfeste Tastenkappen, uvm. GMK Electronic Design stellt auf der electronica erstmals das neuartige Hightech-Keyboard Uniqey vor. Wir wünschen viel Erfolg bei der Premiere!“

auf einer Werbeseite auf Facebook.

 

Weitere Fakten die Geekhack-Mitglied „Peddamann“ von GMK erfahren haben will und die das Blog keychatter.com zusammengetragen hat:

  • “Configure your keyboard online – choose material, colors and functions on your own!”
  • Full-size; zumindest anfangs keine Tenkeyless-Option
  • Aluminumgehäuse; die Seiten können mit verschiedenen Materialen, wie Holz, angepasst werden
  • Cherry MX Switches
  • Bluetooth mit Unterstützung für mehrere Geräte
  • Neue von GMK selbst entwickelte Stabilizer
  • Keine Beleuchtung
  • Zum Start nur eine Basistastatur, “Uniqey Q100
  • Obere Preisregion
  • Mehr als 3 Millionen verschiedene Zusammenstellungen möglich
  • Verkaufsstart “Frühjahr 2015”, vielleicht noch diesen Monat

 

Wir sind sehr gespannt auf die neuen Produkte und halten euch wie immer auf dem Laufenden!

Ein Gedanke zu „UNIQEY: Spannende Entwicklungen und Keycaps Made in Germany“

Schreibe einen Kommentar